Samstag, 8. März 2008

Es ist soweit

...und ich ziehe um.

Hier werde ich sicherlich noch hin und wieder posten und das Blog bleibt auch bestehen, denn ich habe hier viel zu viele wichtige Dinge hinterlassen, die ich nicht so ohne weiteres mitnehmen kann, aber bei Wordpress gefällt mir vieles einfach noch etwas besser und ist leichter zu handhaben als hier. Folglich werde ich ab sofort mehr Zeit haben. Mehr Zeit zum Stricken, Lesen und natürlich meine Blogroll.

Bitte besucht mich auf meinem neuen Blog! - An dieser Stelle noch einmal ein ganz großes



für eure vielen Kommentare!

- eure Sunsy

Freitag, 7. März 2008

Der Hörgenuss geht weiter

Die geliehene Zeit hab ich beendet. Nun kommt etwas Neues auf die Ohren und zwar:


Trudi Canavan

Die Novizin

Teil 2 der Trilogie
Fantasy
ISBN: 386604688X



Und für alle, die sich für diese Reihe interessieren: im März kommt das 3. Buch als Hörbuch raus... bei Amazon bereits vorbestellbar

Donnerstag, 6. März 2008

Auch ich

habe ein bisschen gebastelt und ein weiteres Blog auf die Beine gestellt. Zwar dürfte mir auf Dauer die dreifache Posterei etwas zuviel werden, so dass ich eines der Blogs wieder aufgeben werde, aber lassen wir uns überraschen, welches das sein wird

Hier gehts zum neuen Blog

Dienstag, 4. März 2008

Rezi: Das Lied der Sirenen

Während ich stundenlang nach und von Devon unterwegs war, habe ich das zweite Paar Ostersocken fertig gestellt und einen Single vom dritten genadelt (die allerdings erst später hier gezeigt werden, weil die zu Beschenkenden hier mitlesen), wobei ich zumindest zeitweise der "... geliehene(n) Zeit" gelauscht habe. Und ein Buch habe ich gelesen:



Val McDermid

Das Lied der Sirenen
1. Band der Tony-Hill-Reihe
Psychothriller
Knaur
TB, 479 Seiten
ISBN: 3426614324



Klappentext:

Vier Männer werden tot aufgefunden, vor ihrer Ermordung grausam gefoltert und verstümmelt. In seinem Bemühen, der Polizei zu helfen, findet sich der klinische Psychologe Tony Hill plötzlich einer Situation gegenüber, mit der er nicht gerechnet hat: Der könnte das nächste Opfer sein!

Dieser Roman wurde übrigens zum besten englischen Kriminalroman des Jahres 1995 gewählt!

Meine Meinung:

Mir ist nicht zu viel versprochen worden. Ich habe das Buch verschlungen und bin schon ganz gespannt auf die Folgebände. Val McDermid schildert einen Ausflug in die menschliche Psyche, die Abgründe einer Seele so anschaulich, dass es einem eine Gänsehaut über den Rücken jagt. Lange Zeit nicht ahnend, wer der Mörder ist, obwohl er immer ein wenig mehr von sich erzählt, verfolgt der Leser die Polizeiarbeit, fiebert mit Tony Hill und Carol Jordan und erlebt Schauer der Faszination und des Abscheus gleichermaßen, eine Kombination, die einen sicher an die Lektüre zu fesseln vermag. Ein Thriller der Supelative und von mir unbedingt empfohlen!

Wieder zurück

... bin ich. Es war einfach nur schön. Auch wenn ich keine Füßchen fotografiert und es sich als unmöglich erwiesen hat, den unverwechselbaren Babyduft einzufangen, so kann ich euch doch ein paar Impressionen der vergangenen Tage bieten:



hier kurz vor der Landung in Stansted



Tyler Devon King fühlt sich wohl in Nanas (Sunsys) Armen



Tyler mit seinen Geschwistern Jacob und Caitlin



und die 3 "Großen" auf dem Spielplatz

Wenn ich die nächsten Tage dazu komme, werden weitere Bilder folgen...

Donnerstag, 28. Februar 2008

Gut gerüstet

... kann ich morgen in den Flieger steigen und die lange Reise zu meiner Familie antreten, denn soeben konnte ich bei Audible wieder mein Abo einlösen. Diesmal habe ich mir folgende Hörbücher ausgesucht:


Christipher Paolini
Eragon 2
Der Auftrag des Ältesten
Fantasy
Über 27 Stunden Hörgenuss

und damit es nicht zu viel wird und um meinem Sohn einen Gefallen zu tun, der Jamie und Claire mindestens genauso verfallen ist wie ich


Diana Gabaldon
Die geliehene Zeit
Band 2 der Highland-Saga
Historischer Roman
nur 7 Stunden zu hören

Lesestoff nehme ich mir natürlich auch mit, denn ich bin jeweils morgen und Montag den ganzen Tag unterwegs und Wolle für ein weiteres Paar Socken (macht sich auf jeden Fall besser, als die Harwood-Wolle mitzunehmen).

Drückt mir die Daumen, dass ich vor allen Dingen nicht meinen Knipsomaten vergesse! Ist ja wichtig! Ich muss ja ganz viele Fotos machen *grins*

Dienstag, 26. Februar 2008

Die verstrickte Dienstagsfrage 9/2008

Beim Stricken heute ist mir folgende Frage gekommen: Was machen eigentlich Wollstrickerinnen, wenn sie feststellen, daß sie versehentlich von der Strickvorlage/-anleitung abgewichen sind oder sogar einen "Strickfehler" begangen haben? Trennt ihr das Gestrickte auf und korrigiert es? oder legt ihr das Strickzeug erst mal auf unbestimmte Zeit zur Seite (und ärgert euch, daß euch das passiert ist)? oder könnt ihr Euch mit dem "Strickfehler" arrangieren und bucht es unter "individuelle Machart" ab? Was sind Eure Erfahrungen?

Zweifelsohne Strickanleitungen sind hilfreich! Z. B. beim Pulloverstricken (Musteranleitung und Größenangaben). Oder strickt ihr doch "kreativer": Stellt die Strickmuster selbst
zusammen? Nehmt das Maßband zur Hand wegen Breiten- und Längenberechnung, oder sogar den Taschenrechner? Wie geht ihr vor, damit es Euer "Lieblingsstück" wird?

Vielen Dank an Irene für die heutige Frage!

Na da bin ich ja jetzt auf eure Antworten gespannt . Bei mir ist das nämlich ganz unterschiedlich. Normalerweise bin ich ja Perfektionist, und wenn mir ein Fehler kurz danach auffällt, ribble ich natürlich. Bei ganz komplizierten Mustern stricke ich auch mühselig zurück. Anders ist es, wenn ich schon ein gutes Stück genadelt habe und dann feststelle, dass ich mit komplett vertan habe und das Muster völlig anders aussieht. Wenn es trotzdem gut aussieht, lasse ich es so (Eigenkreation), wenn es sehr auffällt, bleibt mir wohl nichts weiter übrig, als das ganze Stück zu ribbeln. Für gewöhnlich verliere ich dann aber die Lust daran und verwende das Garn anschließend für ein völlig anderes Projekt .

Irgendwie hab ich bisher immer nach Vorlage gearbeitet (die ich aber hin und wieder abändere), und natürlich immer mit Maßband bei Fuß . Zuvor wird eine MaPro genadelt und anhand dessen ausgerechnet, wieviele Maschen ich benötige. Das ist eigentlich alles, was ich an Berechnungen anstelle...

Es fragte das Wollschaf

Ein ganz tolles Hörbuch

...ist Die Hüter der Rose von Rebecca Gablé. Den ersten Band der Warringham-Saga (Das Lächeln der Fortuna) hab Seite um Seite verschlungen, Band 2 und 3 stehen in meinem Regal zum Lesen bereit, aber noch besser macht es sich natürlich, die Bücher zu hören, während man Stunde um Stunde auf der Autobahn unterwegs ist. Die Hüter der Rose habe ich mir über audible auf mein iPod geladen und heute Morgen die letzten Minuten gehört. Ein wunderbares Buch! Selbstredend muss ich es auch noch lesen, um die ganzen Feinheiten mitzubekommen, aber auch das Hörbuch ist etwas ganz Besonderes. Allein die Musik, die zur Untermalung oft gespielt wird... Ich kann dieses Buch jedem, der etwas für historische Romane übrig hat und England im Besonderen nur ans Herz legen.

Nun kommt wieder etwas Spanndend-Grausiges aufs Ohr: Der erste Band der Pendergast-Reihe von Douglas-Preston und Lincoln Child: Relic - Museum der Angst

Sonntag, 24. Februar 2008

Ich lese: Kryptum

Das nächste Buch, das ich mir aus dem Regal gezogen habe, ist wieder nicht meins, also kein SuB-Abbau, meine SchwiMu hat es mir geliehen, und da es ein Historischer Roman ist, der mich interessiert und zudem noch über 746 Seiten Lesespaß bietet und für eine Rezension auf der Histo-Couch sorgt:

Agustín Sánchez Vidal
Kryptum
Histiorischer Romn
(hier eine Clubausgabe)
HC, 746 Seiten
ISBN (vom Cover ausgehend) 3423210869



Inhaltsangabe:

Anno Domini 1582. Im Alkazar von Antigua wartet Raimundo Randa auf seinen Prozess vor der Heiligen Inquisition. Hinter ihm liegt eine lange Reise voller Gefahren und Abenteuer. Mehr als einmal hat er seine Identität und sogar seinen Glauben gewechselt, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Dem Geheimnis um ein mit kryptischen Zeichen beschriftetes Pergament, das von 12 jüdischen Familien über die Jahrhunderte hinweg gehütet worden ist. Von ihm geht eine mysteriöse Macht aus, die jedoch noch viel, viel weiter in die Vergangenheit zurückreicht 2004 verschwindet in Antigua die prominente amerikanische Wissenschaftlerin Sara Toledano. Kurz zuvor hat sie dem Kryptologen David Calder¢n vier Fragmente eines Pergaments geschickt. In größter Sorge machen sich der junge Mann und Saras Tochter daran, die geheime Botschaft zu entschlüsseln. Doch sie sind nicht die Einzigen, die den Code aus uralter Zeit knacken wollen.

Meinung: Die Rebellin

Puuuuh... nicht aufhören konnte ich auf den letzten 300 Seiten... Und nun ist der erste Band der Gilde der Schwarzen Magier von Trudi Canavan Die Rebellin verschlungen - ratzekahl . Die Note dafür ist eine klare 1, also Punkten (10 Punkte wären eine 1+, und da eine Steigerung durchaus noch möglich ist, kann und will ich sie hier noch nicht vergeben .

Nicht verstehen kann ich folgenden Kommentar von N.I.C.K.:
Tut mir wirklich leid, aber die Serie ist einfach nur grausam. Den ersten Band kann man noch gut lesen, danach geht es aber nur noch Berg ab...
Da sei dir mal nicht so sicher ;) Ich habe insgesamt auch sehr viel Fantasy Literatur gelesen und "Die Gilde der Schwarzen Magier" werde ich sicherlich nicht noch einmal anfassen. Dann lieber von George R.R. Martin die "Das Lied von Eis und Feuer" Reihe lesen. Die Bücher strotzen vor Grausamkeiten und sind auch noch gut.
( http://sunsys.twoday.net/stories/4714297/#comments)

Was an diesem Buch grausam sein soll, hat sich mir wohl nicht enthüllt... Im Gegenteil konnte ich mich in fast jeden Akteur hineinversetzen, wenn ich natürlich auch so meine Vorlieben entwickelt habe und voller Spannung den Werdegang verfolgen. Natürlich wusste ich im voraus schon, dass Sonea sich schlussendlich dazu durchringen würde, in die Gilde einzutreten, denn schließlich heißen die Folgebände "Die Novizin" und "Die Meisterin" - allein das verrät schon so einiges. Aber ich habe das Gefühl, als sollte die Trilogie sich wieder als ein "rundes" Werk entpuppen, denn bisher haben alle Einzelfäden der Handlungsstränge irgendeinen Sinn und Zweck verfolgt. Ich freue mich jedenfalls schon auf die Folgebände (Band 2 hab ich bereits als Hörbuch auf meinem iPod - wenn auch zusätzlich noch papiern im Regal - und werde es mir wohl bald beim Autofahren anhören...)

Harwood und neue Projekte

Mit meiner Harwood bin ich schon weiter, gestern hab ich ungefähr 2/3 des linken Vorderteils genadelt:



zu sehen oberhalb neben dem Wollrest. Bald geht es an die Abnahme für den Armausschnitt.
Meinen Frust muss ich jetzt aber mal loswerden. Denn ich bin alles andere als zufrieden mit der Qualität der "Wolle" von den Wollsisters. Allein im linken Vorderteil habe ich derart viele Fäden zu vernähen, denn es waren nicht weniger als 8!!! Knoten in dem Garn! Günstig ja, aber so etwas hab ich noch nicht erlebt. Ich werde die Jacke trotz allem fertig nadeln und auch die Sockenwolle, die ich dort gekauft hatte, verstricken. Aber das war es dann auch...



Bei neuen Tücherprojekten habe ich mich eingetragen. Und die liebe Andrea hat nicht unwesentlichen Anteil daran:

und Click here to join slow-bee-mystery

die Buttons sind verlinkt und ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten, wie meine Fortschritte aussehen



Übrigens waren wir gestern wieder in Essen. Fotos hab ich leider keine gemacht, hatte den Knipsomaten vergessen, dabei hätte ich teilweise wunderbare Nachtaufnahmen machen können... Gekauft haben wir aber nicht großartig etwas und der Wollladen hatte auch bereits geschlossen. Trotzdem genieße ich es immer wieder, mit meinem Highlander Hand in Hand durch die Straßen zu spazieren
logo

Sunsys Twoday-Blog

Mein Leben zwischen Büchern und Nadeln

RSS

Suche

Popups

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Aktuell

Es ist soweit
...und ich ziehe um. Hier werde ich sicherlich noch...
Sunsy - 8. Mrz, 17:42
Der Hörgenuss geht...
Die geliehene Zeit hab ich beendet. Nun kommt etwas...
Sunsy - 7. Mrz, 13:56
Auch ich
habe ein bisschen gebastelt und ein weiteres Blog auf...
Sunsy - 6. Mrz, 16:39
Rezi: Das Lied der Sirenen
Während ich stundenlang nach und von Devon unterwegs...
Sunsy - 4. Mrz, 20:24
Wieder zurück
... bin ich. Es war einfach nur schön. Auch wenn...
Sunsy - 4. Mrz, 19:26

Archiv

August 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Wolldealer

cover



Mein SuB

Lesestoff


Agustín Sánchez Vidal
Kryptum



Trudi Canavan
Die Rebellin - 9/10


Gehört



D. Preston / L. Child
Relic - Museum der Angst - 9/10



John Katzenbach
Die Anstalt - 8/10


Christopher Paolini
Eragon - 10/10

Status

Online seit 3668 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 6. Jun, 18:51

Dies und Das


Alltägliches
Ärgerliches
Bildliches
Bloggiges
Erfreuliches
Gehörtes
Gekochtes
Lesetagebuch
Mein SuB
Musik
Rezensionen - Fantasy
Rezensionen - Historisch
Rezensionen - Krimi
Rezensionen - Thriller
Schottland
Statistisches
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren